Impressum   |   Kontakt   |   Datenschutz   |   Telegramm   |   Archiv-Aktuelles   |   Seitenstruktur   |   Suchen
Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund e.V.

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)
Einen großen Teil unseres Lebens verbringen wir am Arbeitsplatz und treffen dort auf Arbeitsbedingungen, die je nach Ausprägung positiv oder negativ auf die Gesundheit wirken können. Ungünstige Arbeitsbedingungen führen nicht nur zu körperlichen Beschwerden bei den Beschäftigten, sie bergen auch Risiken für die psychische Gesundheit, zum Beispiel dann, wenn Zeitdruck und Arbeitsbelastung gleichzeitig mit den Ansprüchen an die Qualität stetig steigen. Die obige Grafik zeigt die Altersstruktur in der Bundesrepublik von 1871 bis 2050.

Weitere Informationen zu diesem Thema beim BM

Bundesministerium für Gesundheit

Vorteile der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF)
Für Arbeitgeber und Beschäftigte ergeben sich durch eine erfolgreiche Implementierung von Betrieblicher Gesundheitsförderung zahlreiche Vorteile

Weitere Informationen zu diesem Thema beim BM

Bundesministerium für Gesundheit

Steuerliche Vorteile
Seit dem 1. Januar 2009 wird die Förderung der Mitarbeitergesundheit zudem unbürokratisch steuerlich unterstützt. Immerhin 500 Euro kann ein Unternehmen pro Mitarbeiter und pro Jahr seither lohnsteuerfrei für Maßnahmen der Gesundheitsförderung investieren.
Es werden Maßnahmen steuerbefreit, die hinsichtlich Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit den Anforderungen der §§ 20 und 20a Abs.1 i.V. mit § 20 Abs.1 Satz3 SGB V genügen.  

Hierzu zählen unter Anderem:
Bewegungsprogramme, Ernährungsangebote, Suchtprävention, Stressbewältigung

Weitere Informationen zu diesem Thema beim BM

Bundesministerium für Gesundheit
© 2013 by Deutscher Betriebssportverband e.V.
e-Design CMS © by EDV-Beratung Dölle